Buntspecht [engl. Great Spotted Woodpecker]

Buntspecht (Dendrocopos major) Männchen [Mai]
Buntspecht (Dendrocopos major) Männchen [Mai]

Der Buntspecht (Dendrocopos major), Familie der Spechte (Picidae) [Länge 20 - 24 cm] ist der häufigste und wohl auch der bekannteste der 10 Spechtvogel-Arten Mitteleuropas. Männchen und Weibchen sind bezüglich Gefiederfärbung sehr ähnlich, bei genauem Hinsehen aber doch gut zu unterscheiden. Die Männchen (siehe erstes Foto) haben im Gegensatz zu den Weibchen (zweites Foto) einen deutlich sichtbaren roten Fleck am Hinterkopf. Das Brutareal des Buntspechts reicht von NW-Afrika und SW-Europa über Mitteleuropa bis nach SO-Asien und Japan (im südlichen Spanien, in Sizilien, im südlichen Balkan und in der Türkei kein Vorkommen).  Brutbiotope sind Laub-,  Misch- und Nadelwälder, sowie Feldgehölze, Parks und naturnahe große Gärten.  Mit etwa 1,5 Millionen Brutpaaren in Mitteleuropa (Deutschland etwa 600.000 BP) gehört der Buntspecht zu den häufigen Vögeln und sein Bestand gilt als nicht gefährdet. Er ist Jahres- und Standvogel im gesamten Brutgebiet.

   

Buntspecht (Dendrocopos major) Weibchen [März]
Buntspecht (Dendrocopos major) Weibchen [März]

Das Nest wird i.d.R. in Stamm- und Asthöhlen (ca. 3 - 8 m Höhe) von abgestorbenen oder altersschwachen (bei Weichhölzern auch in gesunden) Bäumen angelegt. Das Brutgeschäft beginnt Anfang bis Mitte April, spätestens Juni. Gelege enthalten 4 - 7 Eier. Brutdauer 10 - 13 Tage. Nestlingszeit 20 - 23 Tage. Beide Eltern füttern. Die flüggen Jungvögel (drittes Foto) bleiben mit den elterlichen Vögeln noch etwa 3 Wochen in der näheren Umgebung der Bruthöhle. Eine Jahresbrut (bei Zerstörung der ersten Brut allerdings eine Ersatzbrut). Die Nahrung besteht zum größten Teil aus pflanzlichen Bestandteilen (Samen von Koniferen, Bucheckern, Hasel- und Walnüsse, im Frühjahr auch Blutungssaft von Bäumen). Es steht aber auch tierische Kost auf dem Speiseplan (Larven von Käfern und Faltern in Baumholz,  Imagines von Käfern, Ameisen, Raupen, Eier und Jungvögel anderer Vogelarten). Auch gerne Besuch von Vogelfutterplätzen in der Nähe des Brutterritoriums.

 

Buntspecht (Dendrocopos major) Selbständiger Jungvogel [Juni]
Buntspecht (Dendrocopos major) Selbständiger Jungvogel [Juni]

Die Jungvögel (drittes Foto) unterscheiden sich von den Altvögeln durch ihre rote Befiederung auf dem vorderen Oberkopf und werden deshalb gelegentlich mit dem Mittelspecht verwechselt. 

 

 

Quellen der Informationen zur Art:  (1) Handbuch der Vögel Mitteleuropas (U.N. Glutz von Blotzheim, Hrsg.) Lizenzausgabe eBook, AULA-Verlag, Wiebelsheim 2001;

(2) Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas (H.-G. Bauer et al., Hrsg.) AULA-Verlag, Wiebelsheim 2012;  (3) Das BLV Handbuch Vögel. Alle Brutvögel Mitteleuropas (E. Bezzel) Gräfe & Unzer Verlag GmbH, München 2019 

 

 

 

 

Zur übergeordneten Seite

Spechte, Tauben et al.