Moorente [engl. Ferruginous Duck]

Moorente (Aythya nyroca) Erpel im Prachtkleid, Bega-Tal nahe Lemgo, Kr. Lippe (NRW)  [März]
Moorente (Aythya nyroca) Erpel im Prachtkleid, Bega-Tal nahe Lemgo, Kr. Lippe (NRW) [März]

Die Moorente (Aythya nyroca) [Länge 38 - 42 cm, Familie der Entenverwandten (Anatidae), Unterfamilie Halbgänse, Enten & Säger (Anatinae), Männch. und Weibch. nur wenig verschieden gefärbt] gehört, wie die anderen Arten der Gattung Aythya (ReiherenteTafelente u.a.), zur Gruppe der Tauchenten. In Mitteleuropa (ME) ist sie eine vom Aussterben bedrohte Art (nur noch 200 - 250 Brutpaare, mit Brutvorkommen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Österreich, Polen &  Slowakei). Selbst im Hauptbrutgebiet (Steppenregionen Osteuropas und Asiens) haben die Populationen in den vergangenen 2 bis 3 Jahrzehnten deutlich abgenommen. Brut (Mai - Juni) auf eutrophen flachen Binnengewässern mit ausgedehnter Ufervegetation. Nahrung zum größten Teil pflanzlich, aber auch kleine Mollusken, Insektenlarven und Crustaceen. Überwiegend Zugvogel (Brutvögel MEs überwintern im Mittelmeerraum). Ursachen für die starken Bestandsrückgänge sind Zerstörung der Brutgewässer durch Trockenlegung und Verbauung, illegale Bejagung in S-Europa (dabei auch Verwechslung mit ähnlich aussehenden weniger seltenen Aythya-Arten, z.B. Reiherente und Tafelente), u.a. 

 

Den Erpel im obigen Bild habe ich im März 2017 im Naturschutzgebiet Begatal in der Nähe von Brake (Lippe) fotografiert. Nach Erlöschen des letzten niedersächsischen Brutvorkommens am Steinhuder Meer Anfang der 1980er Jahre wurde ab 2012 vom NABU Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Ökologischen Station Steinhuder Meer ein groß angelegter Versuch zur Wiederansiedlung der Moorente mit mehr als 200 Jungvögeln aus Zoos und anderen Aufzuchtstationen begonnen. Seitdem wurden erste erfolgreiche Bruten ausgewilderten Moorenten dokumentiert. Einer dieser Vögel wurde sogar in der Nähe von Köln beobachtet. Insofern könnte der auf der Bega im Kreis Lippe fotografierte Erpel einer der am Steinhuder Meer ausgewilderten Vögel sein. Vielleicht ist er aber auch nur ein ganz "normaler" Flüchtling aus einem Vogelpark oder einem zoologischen Garten.

 

Quellen der Informationen zur Art: (1) Das Kompendium der Vögel Mitteleuropas (H.-G. Bauer et al., Hrsg.)

AULA-Verlag, Wiebelsheim 2012;  (2) Wiederansiedlungsversuch am Steinhuder Meer: Moorenten zurück in Niedersachsen (F. Melles & T. Brandt) in: Der Falke, 63. Jahrgang, Heft 5, AULA-Verlag, Wiebelsheim 2016

 

Zur übergeordneten Seite

Enten